Frerichs/Stroetges/Walleser | Klangsauna „Let’s come home a little different“
immersive Sound, Sauna, Rauminstallation, 2022




Die drei Künstlerinnen konstruieren eine immersive, mit allen Sinnen erfahrbare Audioinstallation im Aussenbereich als eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper in seiner subjektiven und individuellen Verfasstheit. Aus einer queeren Perspektive beschäftigen sie sich anhand der sozialen Institution der Sauna mit kollektiven Ritualen, Körpern und Klängen. Die Künstlerinnen interessiert der kollektiv-rituelle Charakter eines Saunagangs und das Zusammenspiel der Materialien Holz, Schweiß und Klang.

Bitte Handtücher mitnehmen!

Saunagang: 27./28.8. von 15:00 - 24:00, 3.9. 16:00 - 22:00, zu jeder vollen Stunde, Anmeldung vor Ort

website - website - website

Wiebke Frerichs ist Tischler-Gesellin und Diplom-Kulturwissenschaftlerin. Als Mitglied des Kuratorinnenkollektivs a7.ausstellungen beschäftigte sie sich mit der Konzeption und Durchführung künstlerischer Projekte und experimenteller Kunstvermittlungsformate. Als Grafikdesignerin entwarf sie visuelle Konzepte für Kunst- und Kulturprojekte, bevor sie im Rahmen ihrer Tischlerausbildung eine neue technische Sprache zur räumlichen Umsetzung ihrer Ideen erlernte. Seitdem besteht ihr Schwerpunkt darin, die Aspekte Funktion, Ästhetik und Nachhaltigkeit in Workshops, Projekten und Produkten zusammenzubringen.

Theresa Stroetges ist eine Musikerin und Klangkünstlerin aus Berlin. Ihr Soloprojekt Golden Diskó Ship kombiniert Songs mit Klangcollagen, Electronics, akustischen Instrumenten und Videoprojektionen. Das experimentelle Psychedelic-Trio Painting bewegt sich zwischen poppigen Hooks, Synthieausbrüchen und dreistimmigen Gesangspassagen, manchmal fragil, manchmal krachig. In verschiedenen Kollaborationen mit Künstler*innen aus den Bereichen Performance, Tanz, Live-Poetry, Film und Installation verfolgt sie Möglichkeiten des Aufbrechens konventioneller Aufführungspraxen und Genregrenzen. Theresa hat Master in Sound Studies und Musikwissenschaft.

Malin Walleser ist Künstlerin und Tischler-Gesellin. In Wien studierte sie Fotografie und Digitale Kunst auf der Universität für angewandte Kunst. Die Ausbildung zur Tischlerin absolvierte sie in Berlin, wo sie lebt und arbeitet. Ihr Schaffensspektrum reicht von Medienkunst und künstlerisch-fotografischer Arbeit, raumfüllenden Installationen bis hin zu klassischem und experimentellem Möbelbau, restauratorischen Projekten und Raumgestaltung. Dabei ist es ihr wichtig so fach-übergreifend wie möglich agieren und all ihre Fähigkeiten vereinen zu können. Dazu gehören Auftragsarbeiten, Gemeinschafts- und Soloprojekte, Vereins- und Ehrenamtsbeiträge, die auf unterschiedlichste Weise ihren Weg in die Welt finden.

*****************************************************************

The three artists construct an immersive audio installation in the outdoor area that can be experienced with all the senses as an exploration of one's own body in its subjective and individual constitution. From a queer perspective, they engage with collective rituals, bodies, and sounds through the social institution of the sauna. The artists are interested in the collective-ritual character of a sauna session and the interplay of the materials wood, sweat and sound.

Please bring towels!

Sauna session 27./28.8. 15:00 - 24:00, 3.9. 16:00 - 22:00, registration on site.

website - website - website

Wiebke Frerichs is a carpenter and graduate in cultural studies. As a member of the curators collective a7.ausstellungen, she was involved in the conception and implementation of artistic projects and experimental art education formats. As a graphic designer, she also created visual concepts for art and cultural projects, before she eventually became a woodworker, in order to obtain a new technical language to create spaces and objects. Since then, her focus has been on bringing together the aspects of function, aesthetics and sustainability in workshops, projects and products.

Malin Walleser is an artist and carpenter. In Vienna she studied Photography and Digital Art at the University of Applied Arts. She completed her training as a carpenter in Berlin, where she lives and works. Her creative spectrum ranges from media art and artistic-photographic work, room-filling installations to classical and experimental furniture construction, restoration projects and interior design. It is important to her to act as interdisciplinary as possible and to combine all her skills. This includes commissioned work, collaborative and solo projects, club and volunteer contributions that find their way into the world in a variety of ways.

Theresa Stroetges is a musician, composer and sound artist based in Berlin. Her solo project Golden Diskó Ship combines songs with sound collages, electronics, acoustic instruments and video projections. The experimental kraut trio Painting drifts between catchy hooks and heavy synth breakdowns, sometimes fragile, sometimes forceful. In various collaborations with performance artists, dancers, poets, filmmakers and in sound and video installations, Theresa enjoys investigating possibilities of breaking up conventional performance praxes and borders of genres. Theresa has MAs in Sound Studies and musicology.